Gruppe o2

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
15
Feb

RobSoelkner4tet + 6 Strings "Von Santiago de Cuba auf die Alm"

SA 15.Februar 2020 - 19:59 Uhr im O2 ROSSSTALL LAMBACH - RobSoelkner Quartet with 6 Strings - PLACES - Von Santiago de Cuba auf die Alm. „Die Kompositionen „Places“ sind kleine biografische Rückblenden an bestimmte Orte, die ich in meinem Leben besucht habe…. Interessanterweise sind es da nicht die mächtigen Bauten von Downtown New York, die mir in Erinnerung geblieben sind, sondern eher die heruntergekommen Ecken meines Wohnviertels in Queens; nicht der Malecon oder das Kapitol in Havanna, sondern ein verregneter Tag in einer östlichen Provinzstadt in Santiago de Cuba; nicht die Postkartenidylle der Tiroler Alpen, sondern ein Aufstieg zu einer kleinen Alm bei dichtem Nebel…“Line-Up: Robert Sölkner – piano / Martin Ohrwalder – trumpet / Dragan Trajkovski – bass / Tobias Steinberger – drums, percussion / Sarah Kurz, Lydia Kurz, Evi Singer, Theresa Singer, Stefanie Brunner, Saw Win Maw – violins. Eintritt: AK/OÖN-Card: € 15, - / € 17, -. Bitte Karten rechtzeitig ordern (Abgabe nur in Haushaltsmengen!).

 

 
29
Feb

Mamadou Diabate & Wolfgang Puschnig & Hamidou Koita

SA 29.Februar 2020 - 19:59 Uhr im O2 ROSSSTALL LAMBACH - Mamadou Diabate & Wolfgang Puschnig-TRIO. Voller afrikanischer Romantik. Mamadou Diabaté (Balafon, Ngoni und Vokal), Wolfgang Puschnig (Saxofon und Flöte) und Hamidou Koita (Perkussion und Vokal) sorgen für außergewöhnliche Momente. „Bitte Luft holen“ heißt es für das Publikum mit einer Vielzahl energiegeladener Songs, welche mit spannender Melodik, Vitalität und prickelnder Frische überrascht. Koita und Diabaté begeisterten mit kräftigen und schönen Stimmen, Puschnig und Diabaté ergänzten den vokalen Anfang mit ihrem virtuosen und vollblütigen Spiel. Danke Afrika für deine Farben, Lebensfreude und Musik! Mamadou Diabaté: balafon, ngoni, talking drum, vocal / Wolfgang Puschnig: saxophone, flute / Hamidou Koita: percussion & vocal. Mamadou Diabate (Balafon/Ngoni). Wurde 1973 in Burkina Faso/Westafrika geboren, lebt und arbeitet in Wien. Er komponiert, singt und spielt das Balafon sowie diverse Rhythmusinstrumente. Seine Konzerttourneen brachten ihn in zahlreiche Länder und zu renommierten Festivals. Nach acht veröffentlichten Alben und unzähligen Konzerten ist er aus der Weltmusik-Szene Mitteleuropas nicht mehr wegzudenken.Wolfgang Puschnig, (Flöte/Saxofon)wurde in Klagenfurt geboren. Er studierte Saxophon und Flöte am Konservatorium der Stadt Wien. John Coltrane, Miles Davis, Eric Dolphy und asiatische Musik bezeichnet er als seine grundlegenden musikalischen Einflüsse. 1977 gründete er gemeinsam mit Mathias Rüegg das »Vienna Art Orchestra«, das er 1989 wieder verließ. Wolfgang Puschnig ist seit Joe Zawinul sicher der bedeutendste aktive Jazzmusiker aus Österreich. Hamidou Koita Percussion Vokal. Mamadou Diabate und Wolfgang Puschnig verbindet eine jahrelange Freundschaft und musikalische Zusammenarbeit. Die beiden Weltklassemusiker verbinden Musik aus zwei Welten auf wunderbar subtile Weise. Ein Hörgenuss den man sich nicht entgehen lassen sollte. Mamadou Diabate - Knight of the National Order of Burkina Faso. Winner of the AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARD 2011. Winner of the Grand Prix and the prix Alkaly Camara de la virtuosité of the Festival Triangle du Balafon 2012. Eintritt: AK/OÖN-Card: € 15, - / € 17, -. Bitte Karten rechtzeitig ordern (Abgabe nur in Haushaltsmengen!).

 

 
14
Nov

Matthieu Michel - Jean-Christophe Cholet - Didier Ithursarry - France

SA 14.November 2020 - 19:59 Uhr im O2 ROSSSTALL LAMBACH - GLAD & VAKEAD in LAMBACH - Trio Matthieu Michel - Jean-Christophe Cholet - Didier Ithursarry. Sie zählen zu den gefragtesten Musikern Europas. Neben dem Auftritt des TRIOS beim internationalen GLATT & VERKEHRT-Festival in Krems 2020 wird es ein besonderes Erlebnis sein, die Musiker in voller Länge und hautnah in Lambach zu erleben. Rechtzeitig die Karten sichern zu diesem Erlebnis der besonderen Art. Auf der Suche nach Unkompliziertheit, Ergänzung und Öffnung zu intimen Melodien, bekommt das ursprüngliche Raunen des Duos ganz neue Dimensionen. Wie beim letzten Album variiert die Besetzung zwischen Duo, Trio, Quartett und Quintett. Jeder Musiker nimmt einen wichtigen Platz ein und präsentiert seine eigene Kompositionen. Wir erkennen die Farben ihrer Reisen durch die Welt, ihre tiefsten Emotionen.Matthieu Michel (Trompete, Flügelhorn)... ist einer der gefragtesten Musiker Europas. Mit einer erkennbaren Stimme und einem außergewöhnlichen Gefühl für Melodien hat Matthieu Michel die Fähigkeit, den Zuhörer in ein einzigartiges und betörendes musikalisches Universum eintauchen zu lassen. Als Mitglied des bekannten Vienna Art Orchestra von Mathias Rüegg 15 Jahre lang hat Michel in ca. 40 Ländern produziert und auf mehr als 300 Alben gespielt (ECM, Blue Note, Universal, ACT...).Jean-Christophe Cholet (Piano)... scheint wie eine der singulärsten französischen Figuren in der improvisierten Musik. Trotz einer klassischen Ausbildung sind seine Werke reich und vielfältig - mit einer Konstante: die künstlerische und kulturelle Transversalität. Er vereint zeitgenössische Harmonien und traditionellen Gesang, ein Jazztrio mit klassischem Chor oder Instrumente, die ursprünglich nicht zusammen spielen. Seine Diskographie zählt mehr als 20 Alben, die Meisten als Leader.Didier Ithursarry (Akkordeon).... Talent, Wissen und ein überragendes Verständnis und Gefühl für gutes Songwriting. Dies zeichnet den Basken Didier Ithursarry aus. Ithursarry studierte klassische Musik am Conservatoire National d'Orsay und wurde der neuen Riege französischer Jazzmusiker zugeordnet. Er war seitdem als Komponist für Theater und Film tätig und gehörte dem nationalen Jazz Orchestre an. Sein Verständnis von Musik und seine Kreativität sind beeindruckend. Wie kaum ein Zweiter verbindet der Komponist traditionelle baskische Musik mit modernen Jazzspielarten und erschafft dadurch eine neue Sicht- und Herangehensweise an diese Musik. Mit Klarheit und außergewöhnlicher Präzision schafft er eine ausgewogene Balance zwischen Jazz, Weltmusik, Chanson sowie traditionellem baskischen Musikgut.Rezensionen»Weithin getragene Musik, in impressionistische Farben getaucht von Meistern eines klangmalerischen Jazz.« (Stereo, Juni 2019). Eintritt: AK/OÖN-Card: € 16, - / € 18, -. Bitte Karten rechtzeitig ordern (Abgabe nur in Haushaltsmengen!).

 

 


Seite 2 von 2

Newsletter

Bitte Vornamen eintragen!
Bitte Nachnamen eintragen!
Bitte gültige Email-Adresse eintragen!

Karten-Reservierung

Bitte gültigen Namen angeben
Bitte gültigen Namen angeben
Bitte Email-Adresse angeben
Bitte gültige Telefonnummer angeben
Bitte gültigen Ort angeben
Invalid Input